Struktur

Industrialisierung und Automatisierung haben in den vergangenen Jahrzehnten die Wirtschaft in wesentlichen Teilen umgestaltet. Heute ist es die Informationstechnik im weitesten Sinne, die die Entwicklung im gesamten Produktions-, Verwaltungs- und Dienstleistungsbereich bestimmt.
Die Innovations-, Wachstums- und Veränderungszyklen werden immer kürzer.
Dies hat auch Qualifikationsveränderungen auf der Ebene der Fach- und Führungskräfte im gewerblichen Bereich zur Folge und bedingt eine ständige Anpassungsfortbildung nach der beruflichen Erstausbildung. Zusätzlich sind weitere horizontale und vertikale Qualifikationsanforderungen zu erfüllen.

Zu den horizontalen Qualifikationsanforderungen zählen z.B. Grundlagen der EDV-gestützten Betriebsführung oder Techniken der modernen Personalführung. Vertikal ergeben sich wachsende und komplexer werdende Ansprüche an Führung und Verantwortung. Beispielsweise bedingt die Nutzung flexibler Fertigungssysteme durch die höheren Investitionskosten auch im handwerklichen Mittelstand eine wesentlich größere Verantwortung als dies bei herkömmlicher Fertigung der Fall ist. Diese neue Fertigungsorganisation verlangt neue Führungs- und Managementtechniken, in denen die Funktionen Planen, Organisieren und Kontrollieren, einer ständigen Weiterentwicklung unterliegen.

So wie auch die Akademie des GFF begegnen wir mit unseren sehr vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangeboten, Kooperationen und unserem Engagement für einen übergreifenden Technologietransfer diesen Herausforderungen unserer Zeit aktiv und gestalten deren Entwicklung mit.